Montagsdemo 06. Juni und Aufruf zur Ideensammlung

Mit etwas weniger Teilnehmern als sonst und ohne die Bühne gab es diesen Montag trotzdem wieder eine gelungene Anti-Atom-Demonstration in der Freiburger Innenstadt. Mit einem tollen Redebeitrag von Dr. Wolf Bergmann, eines IPPNW-Mitglieds (Ärzte gegen den Atomkrieg) und einer Schweigeminute für alle von Atomunglücken betroffenen Kinder, Erwachsenen und Tiere zogen die Freiburger Befürworter der schnellen und nachhaltigen Energiewende vom Bertholdsbrunnen durch die Fußgängerzone bis zum Theater. Die Parole ist die gleiche wie seit Wochen, Monaten und Jahren:  ABSCHALTEN! WELTWEIT – ALLE AKWS – ABSCHALTEN!

Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg runft zudem zu einer kollektiven Ideensammlung für die konsequente Emergiewende auf:
Viele gute Vorschläge und Erfahrungen zum Energiesparen schlummern in jedem von uns und jeder ist nun aufgerufen, diese mit allen anderen zu teilen!

Leitfragen:
1) Was habt Ihr persönlich in Eurem Leben verändert, um Energie einzusparen?
Macht sich Euer veränderter Lebensstil auch beim Stromverbrauch bemerkbar?

2) Welche Vorschläge habt Ihr, damit in Eurem Stadtteil alternative Energien effizienter genutzt werden können?

3) Wie kann die Verkehrssituation in Freiburg verbessert, beziehungsweise die guten Möglichkeiten der Regiokarte oder des Car-Sharings oder Nutzung eines Fahrrad-Transportdienstes etc. stärker im Bewusstsein der Freiburger verankert werden?

4) Zu welchen Themen hättet Ihr gern genauere Informationen?
Zu alternativen Heizungsmöglichketen, zur solaren Wassererwärmung, zu Windrädern auf Hausdächern?

5) Sonstige Vorschläge!

Alle Ideen und Anregungen bitte einfach per Email unter dem Betreff „Vorschläge und Ideen“ an die Anti-Atomgruppe Freiburg senden (bitte mit Vermerk, ob Eure Ideen anonym oder mit Namensnennung vorgelesen werden dürfen) oder beim Montags-Protest am 27. Juni beim Moderator/der Moderatorin abgeben!

Ganz Freiburg freut sich auf Eure Vorschläge!

Geschrieben am: 6. Juni 2011 | Keine Kommentare

Was denkst Du dazu?